Die neue Marke in der OSKA Gruppe wurde im Februar 2013 von der slowakischen Gesellschaft OPRO k.s. aus der Insolvenzmasse der früheren Inhaberin, der MOM Vertriebs GmbH, erworben. Es hat für OSKA gut in die Planung gepasst, ein zweites Label auf dem Markt zu bringen.

Die Entwicklung des ISCHIKO Design ging verantwortlich an die OSKA Designchefin Stefanie Schmitz und ihr Team. Dem geht es nicht darum, an die Historie der alten Marke anzuknüpfen, sondern das Wörtchen „und“ steht immer im Vordergrund. ISCHIKO und OSKA sollen sich nicht gegenseitig ausschließen, sondern nebeneinander und ergänzend funktionieren. „ISCHIKO ist für uns ein interessantes Projekt, weil wir uns damit dem Wandel der erwachsenen Frau stellen, die heute ganz anders ist, als noch vor 30 Jahren.“

ISCHIKO wendet sich an Frauen ab 30, die modisch aufgeschlossene Kundin im „Contemporary“ Segment. Der Look ist sehr wandlungsfähig, aber mit eigenständiger Stilistik positioniert. Die Coordinates-Kollektion hat 40 Teile und neben der Konfektion liegt die Betonung auf Strick und Jersey. Dadurch bleibt die Aussage immer locker und entspannt.

Im Unterschied zu OSKA ist der Charakter von ISCHIKO femininer, interessante Längen und Volumen differenzieren in der Silhouette. In Farbgebung und Material ist die Kollektion abgestimmt und überzeugt gemeinsam wie unabhängig von OSKA auf der Fläche.

„Wichtig ist uns der komfortable Ansatz“, so die Designerin, „ansonsten soll ISCHIKO flexibel sein, nah am Puls der Zeit und aufgreifen, was modisch wichtig ist.“

Service
OSKA Deutschland +49 89 15909530 shop@oska.com